skip to content

Erinnerungskultur

Wohl jeder Angehörige wünscht sich ein unvergängliches Erinnerungsstück an seinen verstorbene Angehörigen. Früher waren das Erinnerungsstücke aus dem Besitz des Angehörigen, Fotografien und andere persönliche Dinge.

Hier hat sich in der letzten Zeit ein Wandel vollzogen, der mithilfe moderner technischer Prozesse weitere - teils sehr persönliche - Möglichkeiten der Erinnerung ermöglicht. Im Folgenden möchten wir Ihnen hier einige dieser Möglichkeiten vorstellen.

Ein Diamant der Erinnerung

Bestattungsinstitut Fürstenberg/Oder - Diamant der Erinnerung in einer BoxEine besonders exklusive Form der Erinnerungskultur stellt die Diamantbestattung dar. Basis ist auch hier die Feuerbestattung.

Im Anschluss wird die Asche des Verstorbenen in einem aufwendigen Verfahren unter extremen Druck und hohen Temperaturen in einen synthetischen Diamanten transformiert.

Dieser kann dann als Schmuckstück getragen werden und stellt ein Symbol der Unvergänglichkeit dar.

Gern können Sie mit uns auch einen Gesprächstermin vereinbaren. So haben wir die Möglichkeit, Sie zu dieser besonderen Bestattungs individuell und umfassend zu beraten.

Erinnerungsschmuck - Fingerprint

Bestattungsinstitut Fürstenberg/Oder - Erinnerungsmünze mit Fingerabruck des VerstorbenenAus dem Fingerprint, also dem Fingerabdruck des Verstorbenen lassen sich vielfältige Schmuckstücke, wie Ringe oder Kettenanhänger in zahlreichen Varianten herstellen.

Diese natürlich in aufwendiger Handarbeit gefertigten Schmuckstücke stellen für Angehörige eine wertvolle Unterstützung im Trauerprozess dar und sind ein wichtiger Aspekt der heutigen Bestattungskultur.

Gern können Sie auch mit uns einen Gesprächstermin vereinbaren. So haben wir die Möglichkeit, Sie individuell und umfassend zu beraten.

Up